Think modular.

con-x vereint Modularität und Systematik auf perfekte Art und Weise. Das System ist der rechte Winkel und ein Rastermaß von 5cm. In dieser Systematik können
verschiedenste Module aufgebaut werden, welche wiederum frei miteinander kombiniert werden können. Die Basis ist also das System, das Ergebnis ist das Modul. Module innerhalb des Systems können frei konfektioniert und kombiniert werden. Die Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten reicht von einfachen Kuben bis hin zu komplexen Raumgebilden.

Statement.

con-x ist durch seine Geradlinigkeit ein einzigartiges Möbelsystem“.
Alle Komponenten sind in ihrer Erscheinung reduziert. Das fertige Möbel besticht durch seine klare und kompromisslose Formensprache. Der dominierende rechte Winkel lässt keinen Spielraum für Interpretation. In der optischen Aussage wird dem Betrachter Geradlinigkeit und Aufrichtigkeit präsentiert. Das Möbel steht an Orten, die Wert auf Werte legen. Also ein Objekt klassischer Tugenden in einer sonst so überladenen Umwelt.
con-x ist ein Möbel für Macher und Entscheider. Es ist ein Statement, wie die Persönlichkeit seiner Besitzer.

Charakterstark.

Ein starker Charakter besteht aus Geradlinigkeit, Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit, Ecken und Kanten. Das sind die Attribute, die con-x prägen. Die Erfahrungen haben gezeigt, das System funktioniert. Es ist beeindruckend, wie durchdacht und funktionierend das System ist. Alles passt, alles ist aufeinander abgestimmt. Ein solides System mit einem starken Charakter.

Individualisierung.

con-x lässt sich in 5 Dimensionen verändern. Breite, Höhe, Tiefe, Material und Farbe, sowie in einer zeitlichen Dimension. Das System verändert sich mit wechselnden Anforderungen und passt sich neuen Aufgaben an.
Einzelne Module können in einem Rastermaß von 5cm erstellt werden. Schübe und Klappen sind ab einer Korpusgröße von 35x35x35cm verfügbar. Stäbe und Kreuzungspunkte können in der x-,y- und z-Achse zu gitterförmigen Stabfachwerken zusammengefügt werden. Es ist ebenfalls möglich Auskragungen mit dem System auszubilden. Dies wird z.B. bei Empfangstresen umgesetzt.

Flexibilität.

Räume und Nutzungen verändern sich. con-x erfüllt den Anspruch an veränderte Anforderungen angepasst zu werden. Der Kreuzungspunkt behält bei Anpassungen seine Form und Funktionalität. Egal ob eine Struktur mit 10cm Kantenlänge, oder einem Rastermaß von 75cm Kantenlänge aufgebaut wird. Die „Infills“, also die Platten innerhalb der Stabstruktur werden ebenso systematisch hergestellt und aufgebaut, wie die restlichen Komponenten. Dadurch sind Erweiterungen oder Anpassungen jederzeit problemlos möglich. Die Montage erfolgt ohne Spezialwerkzeug. Die Kombination aus Grundelementen mit Hub- und Senkklappen, sowie Schubladen vervollständigen das System.

Komfort.

Das Öffnen und Schließen der Schübe erfolgt über eine „push to open“- Funktion. Durch Antippen der Frontblende fährt die Schublade heraus. Zum Schließen der Schubladen müssen diese nur angestoßen werden. Der Einzug und der Endanschlag erfolgt automatisch. Die Blende bleibt frei von Knöpfen oder Griffen. Diese Funktion erlaubt eine quasi freihändige Bedienung der Schubladen. Die Klappen öffnen sich ebenfalls mit einer „push to open“ – Funktion. Das Schließen erfolgt manuell.

simple-x.

Dreh- und Angelpunkt von con-x ist der Kreuzverbinder. Die kreuzförmigen Stäbe fügen sich nahtlos in den Knotenpunkt ein. Zwei Schrauben fixieren den Stab in der Aufnahme. Durch die Passform und die kraftschlüssige Verbindung gewinnt das System an Stabilität. Die planen Anschlussflächen in Verbindung mit dem Anpressdruck der Sicherungsschrauben bilden eine verwindungssteife Verbindung aus.
Dieses simple aber effektive Prinzip garantiert einen festen und damit sicheren Verbund der einzelnen Systemkomponenten.

Patentiert.

con-x ist patentiert. Kernpunkt der Patentierung ist die Kombination reduzierter Einzelteile bei gleichzeitiger Schaffung einer zweifachen Verbindung.
Das zuständige Patentamt war nach intensiver Recherche von der Einzigartigkeit der technischen Lösung überzeugt, so dass das System zum Patent eingetragen wurde.

Qualität.

con-x wird in Deutschland sowie in der Schweiz produziert. Die Fertigungstoleranzen der Metallteile betragen 2/100stel mm. Alle an der Herstellung beteiligten Unternehmen erfüllen höchste Ansprüche an Arbeitssicherheit und den Umweltschutz. Die verwendeten Kompaktplatten besitzen eine Festigkeit wie z.B. Aluminium. Sie sind jedoch in ihrer Wirkung deutlich wärmer als Metallwerkstoffe.
Dies wirkt sich unter anderem in den akustischen Eigenschaften der aufgebauten Strukturen positiv aus.

Raumgestaltung.

con-x bietet über die reine Möbelfunktion hinaus weitere raumbildende Module an. Aus dem System können z.B. Wandverkleidungen oder Bodenbeläge geschaffen werden. Ebenfalls sind der Aufbau von Trennwänden oder ganzen, eigenständigen Räumen realisierbar. Der Vielfalt sind hier vor allem keine kreative Grenzen gesetzt.
Wir freuen uns auf Ihre Anforderungen und werden Sie gerne mit unserem System und unserer technischen Kreativität bei der Erreichung Ihrer Ziele unterstützen.

Kontakt.

con-x UG (haftungsbeschränkt)
Friesenweg 4 | Haus 4
22763 Hamburg
Fon: +49 (0) 40 85 41 42 70
Fon: +49 (0) 40 63 65 99 10
e-Mail: info@con-x.de
www.con-x.de


con-x
wurde von Markus Felsch gegründet. Ausgangspunkt und Wunsch des Gründers war es, das Arbeits- und Lebensumfeld der Menschen schöner und materialeffizienter zu gestalten – Ästhetik und Funktionalität in Einklang zu bringen. Aufgrund jahrelanger Erfahrung aus Planung und Design in den Bereichen Licht und Leuchten garantiert der Gründer Qualität und höchste Effizienz vom Entwurf bis zur Produktion.